So verschieden wir Menschen sind, so unterschiedlich gehen wir mit unserer Trauer um - lassen Sie sich in meiner Praxis in Kettwig helfen

Totgeburt

Kein erlösender Schrei im Kreißsaal – niemand gratuliert -
geboren und doch nicht in diese Welt gekommen - ein tot geborenes Kind - gekannt, geahnt und schon geliebt!

Was folgt, ist eine „ideelle Trauer“, es gab Hoffnungen, Wünsche, nicht zu verwirklichende Absichten, Phantasien.

Es fehlen Erinnerungen an diesen kleinen Menschen, kaum etwas, worüber man mit anderen sprechen könnte. Es ist unfassbar und für die Betroffenen scheint es zunächst das Ende der Welt zu sein.

Der Trauerprozess ist lang und schwierig und nicht selten wirft ein betroffenes Elternteil dem anderen vor, nicht „richtig“ zu trauern.

So verschieden wir Menschen sind, so unterschiedlich gehen wir mit unserer Trauer um. Helfen können Rituale, persönliche "Gedenkorte", Gespräche.

Bei mir in der Praxis ist „Raum für ein Gespräch und Trauer“, fühlen Sie sich eingeladen.

Wenn Sie möchten, können Sie die hinterlegten Downloads herunterladen