Die Rubrik "Was tue ich wenn..."

ersetzt ausdrücklich keine ärztliche Beratung bzw. Behandlung.

Bei starken Beschwerden wenden Sie sich an die Ärzte Ihres Vertrauens.

Am Wochenende gibt es einen frauenärztlichen Notdienst, die Notdienstzentrale wird Ihnen die diensttuenden Kollegen nennen.

was tue ich wenn... - Ihre Praxis für Frauenheilkunde in Essen Kettwig


was tue ich wenn ...

Brennen beim Wasserlassen:  

Sie müssen viel häufiger als sonst zur Toilette und es brennt => viel trinken, am besten warmen Tee, wenn zur Hand z.B. Bärentraubenblättertee oder Cranberrys (egal ob als Kapsel, Tee oder frische Beeren), auch eine Wärmflasche oder das Körnerkissen kann helfen. Zum Arzt gehen, wenn der Urin blutig wird, die Schmerzen schlimmer werden oder Sie Fieber bekommen.


Die Menstruation zu früh kommt:

Dabei handelt es sich um ein völlig harmloses Geschehen. Frauen sind keine Uhrwerke, schon ein bisschen Stress kann zu Unregelmäßikeiten führen.


Die Menstruation sich verspätet:

Auch wenn Sie für gewöhnlich einen ganz regelmäßigen Zyklus haben, kann sich die Blutung nach hinten verschieben (s. oben). Wenn Sie eine Schwangerschaft vermuten, können Sie einen Schwangerschaftstest machen. Wir können allerdings frühestens in der 6. Schwangerschaftswoche im Ultraschall etwas sehen. 

Dauerblutung:

Bis zu 10 Tage sind keine Maßnahmen erforderlich.